Tom und seine Schwalbe

Kr51/1, bj71, orginal Olympia Blau, in meinem Besitz seit 2008, ein Jahr orginal gefahren und nach meinem erste Simsontreffen in Zwickau(damals noch auf dem ehemaligen ADAC Fahrübungsplatz) auf die Idee gekommen, das verbeulte und zerkratze Blechkeid abzuschleifen und rosten zu lassen.

Das wurde dann auch in 2Tagen mit 2Bohrmaschinen und Drahtigelaufsatz getan, danach 2Wochen im Regen stehen gelassen und wieder zusammmen gebaut.

Dann ging es etwas Tiefer mit selbst gebauten Dämpfern und dicken Reifen mit eingesteckten Weißwandringen.

Und nach und nach kam mehr Details dazu bzw wurden Details so lange umgebaut, bis mir es gefallen hat. Heute ist ein 70ccm Membran Zylinder auf einem (vermutlich GS-Abteilung) Habichtrumpf, an dem alle Verschleißteile incl Gehäusehälften mit Orginalteilen ersetzt, verbaut.

Fast alles Anbauteile wurden händisch an den Motor angepasst.

Motorumbau ca 1000€ Material. Gesammtkosten Schwalbe ca 2500€(ohne Arbeitszeit).

2,5″ Radsatz noch im Bau, genauso wie Umbau auf hydraulische Trommelbremse.

Das Thema Moped kam bei mir schon früh auf, da mein Vater bei MZ gelernt hat und wie schon immer Motorräder im Haus hatten.

Dann holten sich einige meiner Freunde mit 16Jahren ihre ersten Mopeds und da wollt ich auch irgendwann eins.

Da ich schon immer was anderes haben wollte als alle anderen (S51) kam es zu meiner Schwalbe^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.